Zur Natur gibt es keine Alternative

 

Die Wissenschaft beginnt, die Natur als unerschöpfliche Quelle der Gesundheit zu entdecken. Sie hat einen Zusammenhang zwischen Ernährung und guter Gesundheit festgestellt.

Weiterlesen

Advertisements

Lebe deine Berufung – du hast die Wahl

Schlagwörter

, , , ,

Neues Leben…

Jeder Mensch ist ein Unikat und trägt Kostbares in sich. Einzigartig macht dich, was dich von anderen unterscheidet und nicht, worin du ihnen ähnlich bist. 

Wenn du beginnst dein eigenes, einzigartiges Leben zu leben, ist das so, als wärst du zu neuem Leben erwacht. Du bist nicht mehr Opfer, sondern Gestalter deines Lebens. Du richtest dich nach oben und innen aus, wo Christus ist. Deine Gedanken richten sich auf Gott, der Liebe und Licht ist. Schwierige Umstände und all die negativen Dinge um dich herum haben immer weniger Einfluss auf dein Leben. Du lernst deinen eigenen Weg zu gehen. Weiterlesen

Biologie der Zellen

Biologie der Zellen

Es ist erstaunlich, was sich in der Zellforschung die letzten Jahre bewegt. Ich habe mich über längere Zeit hinweg mit Dr. Robert O. Young befasst. Es ist genial, wie die Erkenntnisse bestätigen, dass es zur Natur keine Alternative gibt. Dr. Young ist Forschungswissenschaftler, Biochemiker und Mikrobiologe und hat sich darauf spezialisiert, herauszufinden, wie unser Körper auf Zellebene funktioniert. Er hat sich in den vergangenen 20 Jahren ausschließlich mit zellularer Mikrobiologie beschäftigt und den Zustand der Zellen studiert: wie sie sich organisieren und wie sie wieder zerfallen.

Durch Freie Radikale werden die Zellen zerstört. So kommt es zu Zellmüll und zu Fehlfunktionen im Stoffwechsel. Der Körper übersäuert. Mit den Körperzellen ist es dann wie in einem Aquarium mit schlechtem, verbrauchten Wasser. Die Energie der Fische wird weniger und schließlich sterben sie.

Aquarium

Eine Übersäuerung des Körpers löst ein zu starkes Wachstum von Mikroorganismen im Körper aus. Diese wiederum rufen jene Symptome hervor, die die meisten Ärzte und viele Menschen als Krankheiten bezeichnen. Das Konzept der neuen Biologie von Dr. Young und vielen anderen Wissenschaftlern geht davon aus, dass es nur eine einzige Ursache von Krankheit gibt.

Die logische Konsequenz daraus ist, dass es auch nur ein Heilmittel geben kann, nämlich dass man genau auf das Säure-Basen-Verhältnis des Körpers achtet und sein Gleichgewicht sichert. Lebendige, natürliche Nahrung und ein achtsamer Lebensstil bringen uns in die gewünschte Balance.

Früchtekorb

 

Dr. Young ist den Auswirkungen von Nahrungsmitteln auf der Zellebene nachgegangen und hat die Ernährungsgewohnheiten der Menschen in vielen Ländern beobachtet und erforscht. Dabei hat er bestimmte Symptome beobachtet. Er ist zu fundamentalen Aussagen gekommen, die heute „Biologie der Zellen“ genannt wird. Die Kernbotschaft dieser neuen Biologie ist denkbar einfach. Sie lautet:
Es gibt nur eine Gesundheit und es gibt nur eine Ursache von Krankheit und das ist die Übersäuerung des Körpers.

Diese entsteht hauptsächlich aus falschen Ess- und Lebensgewohnheiten. Wir werden krank und übergewichtig aufgrund falscher Gewohnheiten zu leben, zu essen und zu denken.

Es ist immer so, dass wir die Auswirkungen unseres Verhaltens irgendwann zu spüren bekommen. Meist treten sie in Form von Krankheiten erst 10 – 20 Jahre später auf. Den meisten Menschen, auch vielen unserer Mediziner sind die Zusammenhänge nicht bewusst.

Eine der bekanntesten Entdeckungen von Dr. Young ist seine Theorie über die Ursachen von Übergewicht. Er hat aufgezeigt, dass Fett ein Problem von Übersäuerung ist.

Schlacken

Was heißt das? Der Körper erschafft Fettzellen, um Säuren von den lebenswichtigen Organen fern zu halten, so dass diese weiterhin ihre Vitalfunktion ausüben können. Fett rettet ihr Leben! Fett ist demnach eine Antwort des Körpers auf einen alarmierend übersäuerten Zustand.

Es ist möglich und unbedingt erforderlich, deinen Körper in einen ausgewogenen und somit gesunden Zustand zu bringen.
Gesunde Menschen sind weder über- noch untergewichtig. Wenn sich das innere Körpermilieu normalisiert, stellt sich Gewichtsabnahme Schritt für Schritt ein, bis das Idealgewicht (Wohlfühlgewicht) erreicht ist.

Mit dem DETOX Programm kannst du auf einfache und effektive Weise deinen Körper unterstützen. Ich helfe dir gerne dabei!

Lass es dir gut gehen…

Elvira

Informaktiv

Schlagwörter

,

[Bearbeiten]

„Was bringt dich in Form?“

 

Was bedeutet es, in Form zu sein? Zuerst hast du  sicher deine Körperform im Blick oder auch deine Fitness. Aber in Form zu sein, bedeutet weitaus mehr. Ob und wie du in Form bist, entscheidet darüber, wie sich dein Leben gestaltet. Ein Leben in Mangel oder ein Leben in Fülle. Ein Leben in Angst und Misstrauen oder in Liebe und Vertrauen. Ein Leben in Krankheit oder Gesundheit. Das alles ist davon abhängig, wie du dich entscheidest und ob du „in Form“ bist.

Für die Qualität deines Lebens ist es entscheidend, welche Einstellung du hast. Es tut gut immer wieder darüber nachzudenken und entsprechend zu handeln. Der Mensch ist eine Trinität 🙂

Geist, Seele, Körper. Jeder Mensch ist Geist, hat eine Seele und lebt in einem Körper. Ein anschauliches Bild dazu ist der Computer. Er ist ebenfalls eine Trinität und hat ein Betriebssystem, eine Software und Hardware. Der Geist ist das Betriebssystem, die Seele die Software und der Körper die Hardware. Was dein Computer auf deinen Bildschirm (Hardware) projiziert, ist abhängig von der Information, die er über das Betriebssystem und die Software bekommt. Die Hardware allein kann nichts tun. Sie ist nur der Spiegel der Information des Betriebssystems und der Software (bei Günter Peham „Wertevollleben“ gelesen).

Computer1

Dein Körper ist der Spiegel deiner Seele und deines Geistes.

Körperliche Symptome haben die Ursache auf seelischer Ebene. Das ist mittlerweile allgemein bekannt. Also – bei einem körperlichen Problem (Hardware) ist immer ein seelisches Problem (Software) und ein geistiges (Betriebssystem)dahinter. Auf der seelischen Ebene ist alles abgespeichert, was du über deine Sinne (Hardware) von außen aufnimmst. Sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen. All dies beeinflusst deinen Verstand, dein Denken und somit dein Handeln.

Auf welchen Empfang ist dein Geist eingestellt?

Das Gehirn ist die Hardware, die deine Gefühle, deine Gedanken quasi in eine Sprache übersetzen. Denken und Fühlen haben ihren Sitz in der Seele (Software). Was du fühlst und was du denkst, ist abhängig von deinen Informationen die du aufnimmst. Welche Information du aufnimmst ist wiederum davon abhängig, von deinem Geist (Betriebssystem). Dein Geist ist deine Grundeinstellung. Dein Geist ist unsterblich und die Empfangsstelle für alles Übernatürliche. Was du über deinen Geist empfängst, ist davon abhängig, wie dein Geist-Sender eingestellt ist.

Finsternis oder Licht?

Wie es beim Computer unterschiedliche Betriebssysteme gibt, die unterschiedliche Informationen verarbeiten können, aber teilweise auch wieder kompatibel sind, so ist es auch beim Menschen. Allerdings gibt es beim Menschen nur zwei Arten von Betriebssystemen. Das eine ist die  Finsternis, das andere das Licht.

Licht am Ende des Tunnels

Viele Menschen haben ihren Geist-Sender auf das Betriebssystem Finsternis eingestellt und merken es gar nicht. Es ist ihnen nicht bewusst. Warum? Weil die meisten Menschen um uns herum so eingestellt sind und dann scheint das normal zu sein.

Das Betriebssystem Finsternis hat einen völlig anderen Output wie das Betriebssystem Licht. Finsternis bringt Angst, Problemdenken, Misstrauen, Mangeldenken, Krankheit usw. hervor. Das Betriebssystem Licht, hingegen bringt Liebe hervor und denkt in Lösungen, lebt Vertrauen und bringt Fülle, Gesundheit usw.  hervor.

Gott sei Dank – du hast die Wahl

Das Gute ist, du hast die Wahl. Gott hat die Menschen mit einem freien Willen erschaffen. Du hast die Wahl, dich für das Betriebssystem Gottes (Licht) oder das Betriebssystem Welt (Finsternis) zu entscheiden. Wie geht das?

Ganz einfach: Dreh das Licht auf, indem du dich mit der richtigen InFORMation in Form bringst. In Form sein, heißt nichts anderes, als sich mit der richtigen InFORMation zu füllen und in Form zu bringen.

Also schalte das Licht an! Hier bei mir gibt es keinen Finsternisausschalter. Bei dir zuhause sicherlich auch nicht!

Es gibt nur einen Lichteinschalter! Jesus sagte: „Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt wird nicht in Finsternis wandeln, sondern das Licht des Lebens haben“. Es ist so einfach, denn die Gesetzmäßigkeiten der Schöpfung sind immer einfach. Die Frage ist nur, was machst du damit? Wie bringst du dich in Form auf allen Ebenen? Die Antwort ist immer: Mit der richtigen InFORMation! Der Input bestimmt den Output.

Spirit

Eine freudige und friedliche, von Liebe geprägte Information macht mich aktiv und läßt mich entsprechend handeln. Ich liebe es, mich mit den guten Dingen des Lebens zu befassen. Ich habe mich entschieden, Gott über alle Dinge zu lieben und meinen Nächsten wie mich selbst. Damit entziehe ich Mangeldenken, Krankheiten, Angst und Frust, die Grundlage. Licht und Zuversicht kommen in mein Leben. Ich bin glücklich und fühle mich sicher und geborgen. Ich vertraue dem Leben und Gottes Liebe für uns Menschen.

Mein Leben ist ein Lernprozess, denn gesagt sind die Dinge schnell, doch in all dem zu leben will gelernt sein und bedarf Gottes Gnade und Unterstützung. Doch die gute Nachricht ist, er hilft jedem gerne, der ihn darum bittet. 🙂

Lass es dir gut gehen…

Elvira

Die sanfte Detox-Kur

Schlagwörter

, , ,

„Detox at home“ mit einer Kur von RINGANA

Diese Kur ist für alle, die sich auf die Schnelle was Gutes tun wollen. Dieses „Detox at home“ Programm kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern trägt dazu bei, das Hautbild zu klären und das Immunsystem zu stärken. Es ist eine Reinigung von Innen. Diese Kur steht für eine grundlegende Vitalisierung. Weiterlesen

Sehnsucht nach Fülle

Vielleicht hast auch du eine tiefe Sehnsucht nach Fülle? Könnte es sein, dass diese Sehnsucht in jedem Menschen vorhanden ist?IMG_0734

Wir gehen durch das Jahr 2016 und der eine oder andere von uns hat einen Problemberg zu bewältigen und ist müde und ausgelaugt. Täglich warten Herausforderungen auf uns, die uns die Sicht darauf versperren möchten, dass alles schon da ist, was wir benötigen und unsere Einstellung entscheidet ob wir im Mangel oder in der Fülle leben.  Es ist wichtig, das Schöne unseres Lebens (wieder) zu sehen und uns von ganzem Herzen daran zu erfreuen. Wenn wir unseren Blickwinkel verändern, können wir mit Zuversicht, Wohlergehen und Dankbarkeit durchs Leben gehen.

Deine Sehnsucht nach Fülle, Frieden und Ruhe ist berechtigt und auch in mir ist sie außerordentlich stark vorhanden. Gerne will ich das beleuchten, meinen Gefühlen nachgehen und überprüfen wie das mit der Fülle ist und weshalb die meisten von uns im Mangeldenken stecken bleiben.

Wenn ich zurücksehe, kann ich erkennen wie ich/wir durch alle Situationen, durchgegangen und…daran gereift sind. So kann ich mich überhaupt nicht beklagen, sondern bin voller Dankbarkeit und Freude.

Der Herr, mein Gott, ist bei mir gewesen. An nichts habe ich Mangel gehabt.

5. Mose 2,7   Sei dankbar! Kolosser 3,15

So vieles ist mir und den Menschen um mich herum geschenkt worden. Wenn man das nicht bewusst ansieht, geht es unter und wird verdeckt durch die vielen negativen Erlebnisse und Nachrichten, die uns erreichen.

Hier ist nun meine Entscheidung gefordert für mein Leben dankbar zu sein. Dafür zu danken, dass ich Wohnung, Kleidung und Essen habe. Außerdem liebe ich meine Familie, habe viele Freunde und mich finden immer wieder Menschen, denen ich auf ihrem Weg ein Stück weiter helfen kann. Schon erscheint alles was „noch“ nicht so ist, wie ich das gerne hätte, in einem anderen Licht.Ich kann die Welt nicht verändern, also habe ich bei mir angefangen und…ich sage dir, es ist ansteckend, wenn man das beste erwartet und im Vertrauen, in Zuversicht und Dankbarkeit lebt.

Mein Herz dankt für die Fülle des Lebens und steht offen für alle guten Dinge die in mein Leben treten sollen. Das beste liegt noch vor mir – das ist meine Einstellung.  Nur ein dankbares Herz und Hände die offen stehen für neues Glück, kann Gott mit Gutem füllen.

So geht es in das Neue, kenn Anfang nicht und nicht das Ende. Doch stell ich mich voll Zuversicht getrost in Gottes Hände. Da weiß ich mich zu aller Zeit ganz wie ein Kind geborgen, denn Seine große Freundlichkeit wird mich gar wohl versorgen. Nach Arno Pötzsch.

Das klingt zwar etwas altmodisch, der Vers hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel und doch stillt das diese Sehnsucht. Wenn ich mich auf diese Worte einlasse, klingt das so vertrauensvoll und ich spüre die tiefe Wahrheit, die nur dem sorgfältigen Hörer (Betrachter) offenbar wird.

Mein Workshop „Ja zu meinem neuen Leben“ unterstützt dich darin, deine Werte und Talente zu erkennen. Du lernst dein Denken zu erneuern und dankbar zu sein für jeden Tag.  Ich wünsche uns allen diese Fülle.

Geh liebevoll mit dir um und lass es dir gut gehen.

Herzlichst Elvira

SelbstbewußtSEIN

Schlagwörter

, ,

Stärke dein Selbstbewußtsein – du allein bist es, der das kann

Selbstbewußtsein, kein Problem für mich“ so dachte ich noch vor einiger Zeit. Doch das hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert, genau wie meine Lebenssituation. Solange alles in den gewohnten Bahnen war, hatte ich keinerlei Probleme damit. Jetzt habe ich entschieden in meiner Berufung und Bestimmung zu leben und ich habe mich konsequent auf den Weg gemacht.  Plötzlich lagen da einige scheinbar unüberwindbare Steine und mir wurde bewußt, dass es viele Dinge in meinem Unterbewußtsein gibt, die mich ausbremsen möchten, meinen eigenen Weg zu gehen.

  polw-2 Weiterlesen

Motivation…

Wie erreiche ich höchste Selbstmotivation

Ich liebe es mit Menschen auf dem Weg zu sein, die mich anregen immer wieder Altes neu zu überdenken.

Als mich gestern Luise gefragt hat, ob ich diese Woche unsere FB- Gruppe moderieren möchte, Thema „Motivation“ war ich nicht sehr begeistert.

Im Network-Marketing habe ich die unterschiedlichsten „Motivationsschulungen“ miterlebt und sofort im Blick gehabt, wie ein Trainer zwei Männer über einen Fußballplatz hinweg motiviert hat. Der eine hatte den anderen auf dem Rücken und hat sich auf allen Vieren über den Platz bewegt. Schon bei der Hälfte konnte er fast nicht mehr, bei weiteren 15 Metern wäre er beinahe zusammengebrochen. Doch mit dem „richtigen Motivator“ neben sich, der ihn immer wieder angepeitscht hat, weiter zu machen, hat er es bis zum Ende geschafft. Er lag platt am Boden und hat mühsam versucht, „Hurra“ zu schreien.

Wie schön, dass im nächsten Augenblick ein anderes Bild da war,  das mir gezeigt hat, dass für unser Team Motivation äußerst wichtig ist und dass es super ist, sich eine Woche lang damit zu beschäftigen. Ich habe an Ermutigung gedacht, an positive Motivation von innen und außen.  Ich freue mich jetzt schon auf eure Kommentare zu diesem Bericht und auf eure Anregungen, denn sicherlich kann jeder aus seiner Sicht einiges hierzu beitragen.

Heute früh war ich mit meinem Mann in Tauberbischoffsheim. Es war ein kleiner Stau und so hatte ich 90 Minuten Zeit, um in meinem Buch „Schön dass Sie anrufen“ von Roland Arndt zu lesen. Natürlich habe ich gleich nachgeschaut ob da was über Motivation drinsteht und…es war klasse. Ich möchte das was ich aufgeschrieben habe,  mit euch teilen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie erreiche ich höchste Selbstmotivation und Erfolgsbewußtsein?

  1. Durch persönliche Ziele und Selbstvertrauen. Selbstmotivation beginnt mit meiner Entscheidung für das Erreichen eines Zieles. Mit täglichem Tun bin ich fähig, Spitzenleistungen zu bringen, denn die klare Entscheidung für ein Ziel ist ein Erfolgselexier höchster Güteklasse und wirkt über Stimme, Körpersprache, gibt Charisma und entwickelt dich zu einer Persönlichkeit, die erfolgreich auch andere führen kann, um gemeinsame Ziele sicher zu realisieren.
  2. Durch Kontakt-Fitness und Interesse an Menschen. Unser Lebenserfolg wird bestimmt von kommunikativem Verhalten und unserer emotionalen Kompetenz. Wichtig ist unsere Kommunikation nach innen und außen. Lieben wir uns selbst, wie ist unsere Stimmung, unsere Körpersprache und -haltung? Wie ich bin, führt bei anderen Menschen zu einer gefühlsmäßigen Wahrnehmung und setzt bestimmte Emotionen frei. Zufriedene und glückliche Menschen können begeistern.
  3. Durch Stimmung und Überzeugungskraft. Bin ich selbst von meiner Leistung überzeugt? Habe ich die innere Einstellung, dass ich jedem Menschen Vorteile bringen kann, die er ohne mich nicht hätte? Klingt meine Stimme nach Erfolg? Was wir Menschen denken, genau das strahlen wir über unser Verhalten aus.
  4. Durch tägliches Tun und Selbstkontrolle. Wir motivieren uns selbst, indem wir täglich TUN. Dieses Tun führt zu Selbstsicherheit, bringt Erfolg und motiviert zum Weitermachen.

Ich bin motiviert täglich Schritte zu tun. Wenn ich das Jetzt nutze, in der Gegenwart Schritt um Schritt vorangehe und mein Ziel im Auge habe geht es gar nicht anders: ICH BIN ERFOLGREICH. Motivation, ein emotionaler Entscheidungsprozess?

 

 

Du hast es in der Hand…

Schlagwörter

, , ,

 

Du bist der Schöpfer deines Lebens…

…heute weiß ich dass das dies zu 100 % stimmt. Es ist Tatsache, dass du von deinem Schöpfer Fähigkeiten bekommen hast, die es dir möglich machen, dein Leben zu gestalten. Du selbst hast es in der Hand, ob du ein erfolgreiches Leben mit Lebensfreude führst oder dich als Opfer bedrückt durchs Leben hangelst.
Ich kann aus meinen Beobachtungen und Erfahrungen heraus sagen, dass es sich lohnt, darüber nachzudenken und Schritte zu tun, die dein Leben verändern.

Täglich begegnen mir Menschen, die aus ihrem Schlamassel raus möchten. Gerne ermutige ich sie dazu, sich Raum zu schaffen für Neues. Wenn die Verzweiflung im Inneren immer größer wird und im Leben etwas gewaltig schief läuft, dann ist die Motivation zur Veränderung am ehesten da. Die Sehnsucht nach einem ganz anderen Leben breitet sich aus. Jetzt könnte die Zeit reif sein für Anderes, Neues.
Veränderung ist ein Prozess. Neues zu denken und zu leben fordert Geduld und Zeit. Auch ist es zuerst unbedingt notwendig, aus seiner Komfortzone herauszutreten und die Entscheidung zu treffen, Neues zu wagen.

Hier bist du mit zwei Möglichkeiten konfrontiert: du gibst ganz auf, Lähmung und Depression macht sich breit – oder du gibst dir einen inneren Stoß: jetzt oder nie! Du triffst eine Entscheidung und du wirst erstaunt darüber sein, wo überall her Hilfe und Unterstützung kommt.

Vielen Menschen gibt das Bekannte eine vermeintliche Sicherheit, die nicht so einfach aufzugeben ist. Und…obwohl der Druck groß ist und der Wunsch nach einem anderen, besseren Leben immer stärker wird, ist für die meisten der Preis erst mal zu hoch. Es scheint so, dass dieses neue Leben viel zu viel kostet an Mut und Einsatz. So breitet sich erst mal Traurigkeit und Niedergeschlagenheit aus. Dazu kommt die Wut auf alle anderen: auf die Politiker, die Gesellschaft, die Familie, die Lehrer, die Firma, ja eben alle diese Umstände, die Schuld daran sind, dass es so schlecht geht.
In diesem Gemütszustand geht die Spirale erst mal noch weiter nach unten. Angst und Dunkelheit machen sich breit. Lähmung, Unfähigkeit und die Unmöglichkeit etwas zu ändern sind in der Einstellung des Menschen, der eigentlich nur seine Sehnsucht nach Lebensfreude stillen möchte, plötzlich Riesen, die alles Weitergehen zu verhindern scheinen. So ist dies ein Zustand der vielen Menschen tiefe Not bringt.  Burnout, Depressionen und andere Krankheitszustände sind die Folge.
Sehr oft fühlt sich solch ein Mensch als Opfer der Lebensumstände. „Alles hat sich gegen mich verschworen, niemand liebt mich, jeder hat was gegen mich und selbst wenn ich mich noch so anstrenge, es klappt einfach nichts mehr“.  Dann kommen gleich noch einige praktische Beispiele hinterher, die das noch unterstreichen sollen. Heute habe ich den Schlüssel für mein Auto verlegt, dann eine Vase mitsamt Inhalt umgeschüttet und den neuen Teppichboden total ruiniert…
So und ähnlich geht es dann weiter, was beweisen soll, dass tatsächlich alle Umstände gegen ein besseres Leben sprechen. Was sollte man da noch ändern können? Ich strample mich ohne Ende ab. Das macht müde und ausgelaugt.
Kennst du das? Das Leben rast an dir vorbei. Die Tage scheinen im Eiltempo zu kommen und zu gehen. Jetzt war gerade Weihnachten und schon ist wieder August, der Sommer ist schon fast vorbei. Wo ist bloß die Zeit geblieben? Am Liebsten würde ich morgens gar nicht aufstehen und doch hält mich nichts im Bett, denn sobald ich aufwache breitet sich in meinem Magen ein Gefühl der Angst aus.

Angst, es heute wieder nicht zu schaffen, wieder nicht zu genügen und nirgendwo echte Hilfe zu bekommen. Es macht ja alles doch keinen Sinn!
So schütten sie bei mir ihr Herz aus und sagen dann: am Liebsten wäre ich auch immer so glücklich und zuversichtlich wie du. Dir kann man alles erzählen, du hast immer ein gutes Wort zur Ermutigung. Du hast es halt gut und stehst auf der Sonnenseite des Lebens.
Heute kann mich dieses Gerede nicht mehr beeindrucken, denn ich weiß aus eigener Erfahrung: Jeder ist seines Glückes Schmied und außerdem stimmt es, was der Mensch sät, das wird er ernten. Das klingt erst mal richtig hart, aber es hilft nichts. Nur durch die Bereitschaft anders zu leben und wieder Dankbarkeit in sein Leben zu lassen, verändern sich die Dinge zum Guten.
„Huch, wie hört sich denn das an! Wie soll so was gehen, da ich doch total im Mangel stecke und da soll ich noch dankbar sein! Wie sollte ich da was verändern können, wo doch mein Mann derjenige ist, der mir immer wieder die gleichen Steine in den Weg legt. Oder meine neue Arbeitsstelle – mein Chef ist das Letzte und die ganze Mobberei geht mir dermaßen auf den Keks! Du kannst dir nicht vorstellen was ich leiden muss!“
So ginge es noch stundenlang weiter, wenn ich hier nicht streng unterbrechen und fragen würde: Willst du was ändern? Wenn du das willst ist es möglich. Niemand kann die Situation verändern außer dir selbst. Du kannst der Schöpfer deines Lebens sein, eines guten Lebens mit Dankbarkeit, Erfolg und Lebensfreude. Ich ermutige dazu und erzähle, dass es auch mir gelungen ist, durch Vertrauen in Gott und seine Möglichkeiten, die er in mich gelegt hat, mein Leben zu verändern.

Eine neue Denkweise hat dazu geführt, mir selbst Raum zu schaffen für ein Leben wie ich es jetzt führe. Es ist sehr herausfordernd aber lohnenswert und jeder, der sich dafür entscheidet wird es packen.

 

Es wird gelingen und wenn eine Entscheidung gefallen ist, das Leben in die Hand zu nehmen, bin ich gerne da. „Leichter Leben“ ist ein Konzept, bei dem es Schritt um Schritt zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensfreude geht.

Der erste Schritt ist es, sich selbst und die Umstände erst mal annehmen wie sie sind. Du beginnst dankbar kleine Dinge zu sehen und es wird immer mehr. Starte den Prozess, der dich in ein besseres, frohes und gesundes Leben führt.

Lass es dir gut gehen und mache dich auf zu neuer Frische in deinem Leben.

Herzliche Grüße und noch einen entspannten Ostertag mit klaren Entscheidungen…

Elvira.

Gerne kannst du dich zu einem kostenlosen Gespräch bei mir melden. Tel. 07261-913526 oder Mail e.wirth@wirths-haus.de. Ich freue mich auf deine Fragen.

 

Glücklich SEIN

Schlagwörter

, , ,

GLÜCKLICH  SEIN

Für viele Menschen bringt der Frühling glückliche Gefühle. Bei warmer Luft, blühenden Bäumen und bunten Wiesen fällt es uns leichter glücklich und froh zu sein. Nützen wir dies, um uns erneut bewußt zu machen:

niemand kann uns glücklich oder unglücklich machen, außer wir uns selbst, denn unsere Gefühle werden durch unsere eigenen Gedanken erzeugt und nicht durch das Verhalten anderer Menschen. Wir können uns entscheiden glücklich zu sein oder traurig.  5 2009 137

Die Gedanken sind Bausteine des Lebens, weil jedem Gefühl, jedem Wort und jeder Tat zunächst ein Gedanke vorausgeht.

Der erbitterte Kampf um unsere Seele findet in unseren Gedanken statt.  Eph. 6,12.

Das Problem ist, zu denken, der andere ist das Problem oder die Umstände sind es. Eine Besserung aller Probleme kann nur erfolgen, wenn man zuerst an sich selbst arbeitet.

Fakt ist, Glück braucht glückliche Gedanken.