Schlagwörter

, ,

 

Neue Energie dank Sole

Immer wieder, hauptsächlich aber während und nach der Fastenwoche, nutze ich die Kraft des Salzes. Ich habe die Erfahrung gemacht, es lohnt, immer wieder Sole in den Alltag zu integrieren. In Zeiten gesundheitlicher Herausforderungen – bei Erkältungen oder allgemein bei Energiemangel macht es Sinn, die Selbstheilungskräfte mit Salzsole zu unterstützen. Am besten über mehrere Wochen hinweg täglich trinken!

Dieses Natursalz hat die besondere Eigenschaft sich in Wasser auflösen zu können. Normalerweise benötigt es eine Temperatur von 800 Grad Celsius um Salz in seine natürlichen Elemente zu zerlegen. Erstaunlich, dass Wasser diesen notwendigen Energieaufwand überwinden kann. Viel erstaunlicher ist aber, dass bei der Auflösung in Wasser alle im Natursalz gespeicherten Biophotonen freigesetzt werden. Bei einer Sole aus Kristallsalz entsteht so eine richtige Energiesuppe.

Selbstheilungskräfte

Unser Körper ist eine geniale Schöpfung. Er ist mit vielen Mechanismen ausgestattet und kann sich selbst am Leben halten, sich selbst reparieren und jeder gesunde Körper kann mit den Selbstheilungskräften das natürliche Gleichgewicht aller Körperfunktionen, die sogenannte Homöostase aufrechterhalten oder auch wiederherstellen. Also unser Körper strebt immer danach, gesund zu sein. Krank sein heißt, unser körperliches Gleichgewicht ist aus dem Lot. Es fehlt uns an Energie.

                                        OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Wasser und Salz – Urquell des Lebens

Sole, von dem Wort „Sol – Sonne“ abgeleitet, ist schlicht flüssiges Sonnenlicht. Alles was notwendig ist um Leben zu erschaffen und Gesundheit aufzubauen finden wir darin. Das zeigt auch der Vergleich von Meerwasser zu unserem Blut.  Unser Blut hat genau diese Elemente in fast den gleichen Mischungsverhältnissen. Das Blut ist also nichts anderes als verändertes Meerwasser. Um eine natürliche Gesundheit sicherzustellen, sind alle essentiellen Lebenselemente notwendig. Eine hochwertige Salzlösung wie Kristallsalz-Sole gewährleistet diese lebenswichtige Zufuhr und steuert zu einer gesunden Aufrechterhaltung des Körpers erheblich bei. Aus diesem Grund empfehlen wir für alle nachfolgenden Anwendungen die Verwendung von hochwertigen Kristallsalz.

Die Sole-Trinkkur

Der einfachste und effektivste Weg deiner Gesundheit unter die Arme zu greifen ist eine Sole-Trinkkur. Sie ist entschlackend, belebt das Verdauungssystem und gleicht den Säure und Basen Haushalt aus. Sole trinken unterstützt dich bei nahezu jeder Krankheit. Zum Beispiel ist bekannt, dass eine Sole-Trinkkur bei Erkrankungen des Stoffwechsels und Kreislaufs hilft, sowie bei rheumatischen Beschwerden und Arthrose unterstützt. Die natürliche Regeneration  des Organismus wird angeregt und der Blutdruck wird ausgeglichen.

 

Um eine Sole herzustellen, lege bitte einige Salz-Steine in eine verschließbare Glaskaraffe oder ein Glas mit Schraubdeckel und befülle sie mit gutem Wasser. Je reiner das Wasser desto besser (am besten Quellwasser). Die Steine lösen sich mit der Zeit auf, bis die Lösung eine 26 prozentige Sättigung erreicht hat. Das ist die maximale zu erreichende Sättigung. Ist das Wasser im Glas leer, fülle ich immer wieder Salz und Wasser ein.  Natursole ist das sterilste und keimfreieste überhaupt und kann Jahrzehnte lang aufbewahrt werden. Das einzige was passieren kann ist eine Verdunstung und Auskristallisierung bei offener Karaffe.

Die Sole-Trinkkur sieht nun wie folgt aus: Geben sie täglich einen Teelöffel gesättigte Sole zu Ihrem Glas Wasser. Am besten gleich morgens auf nüchternen Magen. Die Wirkung hält 24 Stunden an, weshalb eine Anwendung einmal pro Tag völlig ausreichend ist. Sie kann aber auch mehrmals verteilt über den Tag erfolgen, da es bei Natursole keine Überdosierung gibt. Der Körper gleicht es durch Durstgefühl wieder aus. Sie zu trinken ist anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig. Achten sie deshalb weniger auf die Menge (tröpfchenweise reicht auch), sondern mehr auf die Kontinuität einer Sole-Trinkkur. Denn eine anfängliche Erstverschlechterung (Durchfall, Hautirritationen, Entschlackung etc.) verleitet dazu die Trinkkur abzubrechen. Gib deinem Körper ein paar Wochen Zeit sich umzustellen.

Das Sole-Bad

Ein Sole-Bad eignet sich allgemein zur Regulierung, Entspannung und Entgiftung des Körpers.  Das Immunsystem wird gestärkt und rheumatische Gelenkschmerzen werden gelindert. Zu empfehlen ist ein Sole-Bad aber besonders bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Akne, Psoriasis und Juckreiz. Die Mineralien im Salz dringen in Form von Ionen in die Haut ein, werden gespeichert und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Die Haut wird so vor Austrocknung geschützt, das natürliche Zellwachstum wird angeregt und es entstehen tiefgreifende Änderungen im Hautstoffwechsel. Zum Beispiel wirkt es auch wahre Wunder im Beseitigen von Narben, Streifen aus Bindegewebsschwäche und Orangenhaut. Auch trockene und fettige Haut wird mit einem Sole-Bad entgegengewirkt, da Salz immer ausgleichend ist.

Anleitung Solebad

1 Kilo Kristallsalzgranulat kommt in die normal gefüllte Wanne. Das entspricht einer 1%igen Lösung wie im menschlichen Körper. Die Wassertemperatur sollte bei ca. 37 Grad Celsius liegen. Benutze keine Seife oder ähnliche Pflegeprodukte und entspanne dich für ca. 20 Minuten. Auf keinen Fall länger als 30 Minuten, da sonst eine Hyperhydration einsetzt. Nach dem Bad nicht duschen, sondern die Salzlösung in die Haut eintrocknen lassen. Gönne dir  nach dem Bad etwas Ruhe, denn dadurch wird die Wirkung erhöht. Es empfiehlt sich die heimische Sole-Therme ein bis zweimal pro Woche anzuwenden. Ein einziges Bad wirkt übrigens wie 4 Tage fasten!

Lass es dir gut gehen…

 ELVIRA                                                           

                                     

Advertisements