Schlagwörter

, ,

  • Glaubensmuskeln aufbauen

 

Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Der dir alle deine Sünden vergibt und alle deine Gebrechen heilt, der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönt mit Gnade und Barmherzigkeit, der dein Alter mit Gutem sättigt, dass du wieder jung wirst wie ein Adler.

Psalm 103:2-5

 

Der Himmel ist grau und es regnet. Die Bäume sind kahl und es weht ein stürmischer Wind.

Zeit zur Besinnung. Ich zünde eine Kerze an und mache mir einen heißen Tee. Ich sitze im ARTCafe mit Blick nach draußen. So fühle ich mich wohl und geborgen.

Mein Vorhaben ist es, darüber zu schreiben, wie wichtig es mir geworden ist,  Glauben und Vertrauen durch Faith Food zu stärken. Faith Food bedeutet Glaubensnahrung. Vielleicht kann ich mit diesem Bericht auch dich ermutigen, deine „Glaubensmuskeln“ aufzubauen. Mit stetem trainieren kannst du den Herausforderungen des Lebens gelassen entgegen treten. Auf jeden Fall wird es immer besser.

Viele Menschensagen zu mir „du kannst halt glauben und vertrauen“ so als ob das alleine meine Sache sei. Dabei hat Gott jedem Menschen das gleiche Maß des Glaubens gegeben, es kommt nun darauf an, was er daraus macht. Bist du bereit, deinen Glauben zu trainieren, dich weiter zu entwickeln und Zeit darauf zu verwenden zu wachsen und mehr und mehr lernen zu vertrauen?

Es ist eine Entscheidung, die dazu führt, dass du in einem Prozess, der nach meiner Ansicht lebenslang dauert, immer mehr gegründet bist in der Erkenntnis, dass Gott dich über alles liebt und nur das Allerbeste für dich will. ER hat für alles eine Lösung und lässt dich nie im Stich, wenn du ihm vertraust.

Immer wieder lese ich den Psalm 103. Ich kenne diesen  seit meinen Kindheitstagen. Doch der Weg vom Kopf ins Herz ist bei vielen von uns sehr weit. So auch bei mir. Erst jetzt erschließen sich mir die wunderbaren Inhalte solcher Worte. Das Herz geht auf  und das Unterbewusstsein wird sich der Tiefe und Kraft bewusst, Glaube und Vertrauen entsteht und wird stärker und mein Leben kraftvoller. Es stellt sich immer mehr Lebensfreude ein. Mein Leben kommt in Fluss und ich liebe es, geführt und gelassen jeden Tag zu nehmen wie er ist und das Beste daraus zu machen.

Viele von uns scheinen gegen die tiefe Wahrheit, die in solchen Psalmen steckt, immun zu sein. Durch unser christlich geprägtes Umfeld sind viele gegen die gute Nachricht geimpft und können den Gewinn, der da drinnen ist, nicht für sich nutzen.

Ich habe vor einigen Jahren begonnen, ein Dankbarkeitstagebuch zu schreiben. Seitdem hat sich in meinem Leben sehr vieles zum Positiven hin geändert. So kann ich heute von ganzen Herzen dafür danken, was Gott in meinem Leben Gutes getan hat.  Je nachdem wie ich meinen Fokus ausrichte, erlebe ich mein Leben mit Kraft oder mit Schwachheit. Ich habe erkannt und erlebt,  was ich glaube und wie ich denke bestimmt mein Leben. So macht es mir jetzt Freude, mich mit Faith Food zu beschäftigen.

Als Ernährungsberater ist das für mich besonders wichtig, da ich den Stellenwert einer natürlichen vollwertigen und lebendigen Bio-Nahrung kenne. In Mathäus 4:4 steht „Nicht von Brot allein soll der Mensch leben, sonder von jedem Wort, das von Gott ausgeht“. Wenn also beides zusammenkommt und dann auch noch durch entsprechende Bewegung unsere Muskel gestärkt werden, kommen wir immer mehr in die Fülle des Lebens hinein, die Gott für uns vorgesehen hat.

Lass es dir gut gehen…

Elvira

 

Advertisements