Schlagwörter

, , , , , ,

Die graue, kalte, nasse Jahreszeit ist da…Erkältungszeit? Das muss nicht sein!

Für viele ist das eine Zeit, die sie nicht so gerne mögen. Für mich war es lange  auch so! Wir hatten viele Jahre ein Geschäft, bei dem es von Oktober bis Dezember hoch herging. Mir war in dieser Zeit alles zuviel und so blieb es nicht aus – Stress und die trübe Jahreszeit brachten Erkältungen und depressive Stimmung.

Bis wir begonnen haben, mit Bekannten jeden Sonntag einige Stunden zu laufen, um unseren schönen Kraichgau zu erkunden. Um mich aufzumuntern sagte mein Bekannter beim Wandern an einem besonders trüben und regnerischen Sonntag  im November: Sei nicht traurig, stell dir einfach vor – mit jeder Woche kommt der Frühling näher! Das hat bei mir richtig eingeschlagen. Ich konnte von dem Tag an meine Einstellung ändern und selbst kalte und regnerische Wandertage genießen.

Als Gesundheitsberater bin ich leidenschaftlich in Sachen Prävention unterwegs. Mit einer positiven Einstellung und dem Willen gesund zu bleiben, ist es möglich, das Risiko einer Erkältung sehr gering zu halten. Mit einem entsprechenden Lebensstil und dem festen Willen gesund zu bleiben, kann man weitestgehend den Erkältungen trotzen. Wenn es dann doch mal einen Tag gibt, an dem man sich unpässlich fühlt, hilft es mir, auf Gott und die in uns gelegten Selbstheilungskräfte zu vertrauen, auszuruhen und mich mit natürlichen Maßnahmen zu stärken. Basensalz, Teebaumöl, Tannenblutsaft, Halswickel, Zahnöl, meine positive Einstellung (um nur einiges zu nennen) tragen dazu bei, schnell wieder fit zu sein.

So kann ich es umgehen, mich gegen Grippe impfen zu lassen und auch Arztbesuche und Antibiotika sind leicht zu vermeiden. Das ganze Jahr hindurch gibt es Vollwertkost mit viel Frischem, Superfoods und Smoothies.  Das stärkt den Organismus, bringt den Basen-Haushalt in Balance und unterstützt den Stoffwechsel. Im Herbst zahlt es sich aus, denn gesunde Zellen lassen sich nicht so leicht aus dem Konzept bringen. Sie funktionieren auch unter stressigen Bedingungen:

Mal ist es warm, dann ist es kalt, die Sonne scheint, Nebel und Wind, ja das Wetter überhaupt, lassen sich nicht so recht einschätzen.  Der ständige Temperatur-Wechsel belastet das Immunsystem.

Morgens gibt es für mich und meine Familie Zitronen-Ingwer-Tee, zum Aufwärmen. Außerdem nutze ich die Kraft der Natur in den RINGANA CAPS immu, um gut durch den Herbst und Winter zu kommen.  Mir gefällt die Zusammensetzung aus Pflanzenextrakten und spezifisch ausgewählten Vitaminen und Spurenelementen. Eine ausgewogene Kombination aus verschiedenen asiatischen Heil- und Vitalpilzen ergänzt die gute Wirkung.  In der traditionellen chinesischen Medizin werden diese bereits seit mehr als 1000 Jahren eingesetzt.

Ihnen wird eine positive Wirkung bei der Stärkung der Abwehrkräfte und bei der Bildung neuer Immunzellen bescheinigt. Sie tragen in hohem Maße dazu bei, uns fit zu halten. Die Leistungsfähigkeit unseres Organismus wird erhöht und wir werden besser mit Stress fertig.

Hier noch ein genauer Überblick über den Inhalt von CAPS immu mit Vitamin C und die Anwendung:

Algenpulver Lithothamnium calcareum, Agaricus Blazei Pulver (Beta-Glucan), Tebetanischer Raupenpilzextract, Gano Ultra Reishipulver, Klapperschwammpulver, Acerolafruchtsaft-Pulver, Schwarzer Holunderbeerenextract usw.  3 x 1 Kapsel Immu am besten zu den Mahlzeiten mit einem Glas stillem Wasser einnehmen.

Für jede Unpässlichkeit ist ein Kraut gewachsen, die Herausforderung ist es, dieses zu finden und zu nutzen. Ich liebe es, in meinem Alltag Heilpflanzen einzusetzen und freue mich, dass es heute so einfach ist, die frischesten und effektivsten Heilpflanzen-Konzentrate nutzen zu können. Bei der Fa. RINGANA kommen Hightech und traditionelle Pflanzenkunde zusammen.

Noch nie war es einfacher sich Gutes zu tun! Jeden Donnerstag kannst du dich im WIRTHs HAUS kostenlos beraten lassen. Info von 10 – 12 oder von 17 – 19 Uhr. Bitte anmelden.

Lass es dir gut gehen…

Elvira.

Advertisements