Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Erfahrungen mit der Ölzieh-Kur – Entgiftung und Stabilisierung des Körpers durch natürliche Mundreinigung

Wer geht gerne zum Zahnarzt? Nun, sicherlich gehst auch du regelmäßig und lässt nachschauen. Zahnpflege ist in den letzten Jahren bei vielen in den Fokus gerückt und es gibt heute wunderbare Möglichkeiten, seine Zähne zu pflegen. Wenn du Lust hast, kannst du heute hier entdecken, dass das Ölziehen noch viel mehr kann.

Einer Freundin von mir ist das Buch “ Ölzieh-Kur von Bruce Fife“ in die Hände gefallen und sie hat dabei an mich gedacht und es mir ausgeliehen.

Ölziehen
Dass dieses Buch eine solch große Bedeutung für mich haben sollte, war mir erst klar, als ich es komplett durchgearbeitet hatte. Das Ölziehen war mir vor vielen Jahren bereits von einer Freundin empfohlen worden  und ich habe es damals auch eine ganze Zeit gemacht. Wie das oft so ist, habe ich es wieder aus den Augen verloren. Jetzt aber ist mir bewusst geworden:
Entgiftung und Selbstheilung durch natürliche Mundreinigung
ist eine tolle Möglichkeit, denn der Mund ist das Fenster zum Körper. Der Mund sagt viel über den Allgemeinzustand des Organismus aus und da ich Lust habe gesund alt zu werden und diese Lust auch mit meinen Klienten teile, habe ich diese Möglichkeit aufgegriffen. Der Mund ist Teil des Verdauungstraktes. Ist der Mund gesund, ist es der Darm auch.

Unser Mund ist mit Milliarden von Mikroorganismen besiedelt, die unsere Gesundheit beeinflussen. Es sind Bakterien, Viren, Pilze usw. Diese und deren Giftstoffe gelangen vom Mund ins Blut. Durch Ölziehen und Putzen der Zähne mit Öl, verbessert sich die Zahngesundheit, denn Bakterien und deren Giftstoffe werden sofort entfernt.
Der Mund ist ein Mini-Ökosystem. Bei 35 Grad und 100 % Luftfeuchtigkeit gedeihen über 600 verschiedene Bakterien prächtig. Jeder Mensch hat eine einzigartige Zusammensetzung. Die Ernährung spielt eine große Rolle. Zucker ist wirkt wie Dünger. Der Speichel wiederum hält den Mund gesund durch Enzyme, chemische Puffer, Antikörper, Nährstoffe. Er remineralisiert die Zähne durch Kalzium usw.
Es gibt einen alten Spruch: Jeder Bauer schaut einem Tier erst mal ins Maul, ehe er es kauft. 🙂
Das Wunder des Ölziehens ist mehr als 2.000 Jahre alt. Da es so einfach ist, wurde es in der Medizin immer wieder übersehen. Es reinigt nicht nur den Mund, sondern wirkt sich positiv auf unser Wohlergehen aus. Ölziehen unterstützt den Körper, sich selbst zu heilen. Das Öl selbst heilt allerdings nicht, das macht der Körper wenn alle Giftstoffe und Keime aus dem Organismus gezogen werden. Die Selbstheilungskräfte werden dadurch aktiviert.

Ein Esslöffel Öl wird im Mund bewegt und zieht die Giftstoffe aus der Blutbahn. Nach 15 – 20 Minuten wird es ausgespuckt und der Mund wird mit Wasser ausgespült. Ich verwende natives Kokosöl oder kaltgepresstes Sonnenblumenöl, das am neutralsten schmeckt.
Unser Körper hat die Fähigkeit sich selbst zu heilen, vorausgesetzt wir geben ihm die Möglichkeit dazu, dass die Ursache beseitigt wird und er das bekommt was er braucht.
Bringt man Öl und Wasser zusammen, trennen sich beide Bestandteile. Öl und Öl verbindet sich und so kommen öl- und fetthaltige Membranen von Mikroorganismen aus den hintersten Winkeln des Mundes und zwischen den Zähnen hervor und verbinden sich mit dem Öl im Mund. Nach 20 Minuten steckt das Öl voller Mikroorganismen, die man unbedingt ausspucken muss und nicht hinunterschlucken darf. Während man das Öl durch die Zähne zieht, entsteht vermehrt Speichel, der zusätzlich die nicht erwünschten Mikroorganismen bekämpft, durch seinen gesunden PH-Wert.
Ohne die Last, ständig neuer Infektionen, Bakterien und Giftstoffe abwehren zu müssen, erholt sich der Körper rasch und konzentriert sich auf seine Selbstheilungskräfte. Entzündungen klingen ab, die Blutchemie normalisiert sich, beschädigtes Gewebe repariert sich und es entsteht immer mehr Wohlbefinden.
Ölziehen ist kein Heilmittel, es ist ein Instrument, schädliche Bakterien zu entfernen und gibt dadurch die Chance zur Selbstheilung. Allerdings dauert das oft lange und braucht Geduld. Oft ist es auch so, dass unsere Gedanken blockieren und uns daran hindern, unsere Gesundheit zu verbessern.

Ölziehen Mund

Bei „Leichter Leben“ ist das Ölziehen eingebunden in ein komplettes Gesundheitsprogramm. Dieses ist darauf ausgerichtet, das Immunsystem zu stärken, Infektionen abzuwehren, den Körper gut mit Nährstoffen zu versorgen, die Blutchemie ins Gleichgewicht zu bringen und Gedankenblockaden zu lösen. Der Säure-Basen-Haushalt wird in Balance gebracht und es heißt, gesundheitsschädliche Einflüsse aus dem Leben zu verbannen.

Das bedeutet, die Lebensweise total zu verändern. Wichtig ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung vollwertig, d.h., voller Nährstoffe, die alltagstauglich ist. Darüber erfährst du in einem anderen Bericht mehr.
Lass es dir gut gehen, genieße dein Leben.
Gesundheitliche Grüße
Elvira
Bildquelle: Pinterest

Advertisements