Schlagwörter

, , , , , , , ,

Sauer macht nicht lustig!

Entsäuerung für den Erhalt des Wohlbefindens und der Gesundheit

Welche Bedeutung hat das Säure-Basen-Gleichgewicht für Mensch und Natur?

Eine Übersäuerung durch  sauren Regen schädigt, wie wir wissen, in erheblichem Maße unsere Wälder. Auch auf den menschlichen Organismus wirkt sich Übersäuerung ungünstig aus. Man sagt „ich bin sauer“ und meint damit, dass man sich über etwas geärgert hat. Hinter dieser Äußerung steht ein tieferer Sinn. Eine Übersäuerung hat also auch etwas mit dem inneren Gleichgewicht zu tun.

In einem gesunden Organismus ist der Stoffwechsel, also die Ver- und Entsorgung aller Körperzellen im Gleichgewicht. Das bedeutet, dass alle Zellen (70 Billionen) optimal ernährt und ihre Abfallprodukte, die Stoffwechselschlacken, richtig entsorgt werden. Belastungen können dieses Gleichgewicht zwar kurzfristig in Unordnung bringen, was jedoch von einem gesunden Organismus sofort wieder ausgeglichen wird. Säuren und Basen sind also im Gleichgewicht, halten sich die Waage.

Das biologische Gleichgewicht im Blut und in  den meisten Körpergeweben liegt bei einem Messwert pH 7,2 – 7,4 also im neutralen Bereich. Reines Wasser enthält ebenso diesen Wert.

Was bringt nun den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht?

Dem menschlichen Organismus steht im Normalfall ein Puffersystem zur Verfügung mit dessen Hilfe Defizite im Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen werden können. Durch eine ausgewogene Ernährung werden diese Puffer immer wieder aufgefüllt. Bei Fehlernährung, Stress, Bewegungsmangel oder bei der Einnahme bestimmter Medikamente kann jedoch dieses Gleichgewicht durcheinander geraten.

Wenn der Stoffwechsel nicht mehr optimal funktioniert hat das einen negativen Einfluss auf das Säure-Basen-Gleichgewicht. Nun reicht die Pufferkapazität nicht mehr aus und der Organismus versauert. Das wiederum bedeutet, dass Abläufe, wie zum Beispiel enzymatische Reaktionen, gestört sind und das Wohlbefinden  und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Der Körper wird krank.